Presse - Info

21. Januar 2019

Kolping Jugend sammelt 466 EUR für den Markuskindergarten in Dörenthe

Am Montag, 21.01.19 konnte zur großen Freude des Kindergartenteams des Familienzentrums Markuskindergarten eine Spende in Höhe von 466€ von der Kolpingfamilie Dörenthe entgegengenommen werden. Der Erlös stammt aus der Tannenbaumaktion der Kolpingjugend der Kolpingfamilie Dörenthe, die eine Woche zuvor durchgeführt wurde. Die Spende ist ein Beitrag zur Anschaffung einer Nestschaukel für den U3-Spielplatz. Ein herzlicher Dank gilt allen Spendern dieser Aktion.

9. April 2018

Kolpingsfamilie Dörenthe schenkt dem Kindergarten ein Hochbeet

Voller Stolz präsentierten die Kinder des Familienzentrums Markuskindergarten in Dörenthe ihr fertiggestelltes neues Hochbeet. Bei strahlenden Sonnenschein packten die fleißigen Helfer und einige Vorstandsmitglieder der Kolpingsfamilie Dörenthe kräftig mit an und bis Mittag war die Arbeit geschafft. Nun freuen sich die zukünftigen Schulkinder schon auf die erste Ernte von frischen Salat und Gemüse im Kindergarten.

Aktuelle Bilder zum Hochbeet siehe hier.

19. Januar 2018

Kaminabend mit Gudrun Gunia

Auf Einladung der Kolpingsfamilie Dörenthe verbrachten interessierte Teilnehmer/innen einen gemütlichen Abend vor dem Kamin. Frau Gudrun Gunia nahm die Gäste mit auf eine Reise in eine alte Zeit von Sagen und Geschichten und erinnerte an Orte, die den meisten bekannt waren, aber immer noch manch schön-schaurige Überraschung mit sich brachte. Die musikalische  Reise begann in Dörenthe an markanten Punkten wie Loismanns Kreuz, das Sühnekreuz um das Kommunionkind Wientjes und der Bruder Klaus Kapelle, wo einst eine Burg gestanden haben soll. Traurig wurde der Gesang, als es um die letzten Tage des zweiten Weltkrieges und der Schlacht im Brumleytal ging. Weiter ging die Reise nach Ibbenbüren zur Burg des Grafen Ubbo am heutigen Heidenturm.  Rockig wurde das Lied um die Teufelsaustreibung am Rochus und der Teufelsliet vorgetragen. Für viele Teilnehmer war die Sage um die Vertreibung des letzten Wolfes aus Laggenbeck durch einen Fiedelmann völlig unbekannt. Frau Gunia schaffte es, die Zuhörer/innen mit den Geschichten aus Brochterbeck von der Düvelskerk und der Fledermaushöhle spannend zu unterhalten. Vielen nicht geläufig waren die Legenden um den Heidenturm, die tragische Flucht von Paula und Bodo die zu Stein wurden, Rolands Grab und Cobusruh aus Tecklenburg. Ein Abstecher nach Birgte zu dem Wegekreuz am Lager Damm durfte ebenso wenig fehlen, wie die Sagen zum Götterfelsen in Riesenbeck und dem Huckberg in Bergeshövede. Die Geschichten vom Hockenden Weib und  den Wegekreuzen von Welp beendeten die vertonte Reise. Vorsitzende Silvia Schulte bedankte sich bei Frau Gunia mit einem Blumenstrauß für den rund um gelungenen Abend.

10. September 2017

40 - jähriges Jubiläum der Kolpingsfamilie Dörenthe

Aktuelles Video zu unserem 40 - jährigen Jubiläum mit der größten Kissenschlacht  Ibbenbüren

„Video: ivz-aktuell.de, 10. September 2017, Bericht: Brigitte Striehn und Stefan Nieland, ©ivz.medien GmbH & Co. KG , alle Rechte vorbehalten.“